Klarer 3:0 Sieg im Spitzenspiel

Eingetragen bei: II. Mannschaft | 0

Am gestrigen Samstagnachmittag traf sich die Mannschaft schon um 13:00 Uhr um wichtige Dinge für die nächste Saison zu klären. Danach ging es sehr konzentriert in die Vorbereitung auf das schwere Auswärtsspiel in Unterbruch. Man merkte jedem einzelnen die Anspannung an.

Schon direkt zu Beginn der Partie war es ein sehr hohes Tempo von beiden Mannschaften. Doch klare Chancen hatte nur unsere Mannschaft. Nach ca. 5 Minuten war es dann auch schon soweit. Andreas Zell markierte mit einem Schuss in den Winkel aus 20 Metern das 1:0. Danach im direkten Gegenzug stand plötzlich ein Unterbrucher Spieler allein vor unserem Keeper, der den Ball aber abwehren konnte.

Es wurden sich noch viele weitere Chancen erarbeitet bis dann Andreas Zell nach einer flachen Reingabe von Links den Ball zum 2:0 über die Linie brachte. Die Freude war riesengroß und auch die so zahlreich erschienenen Zuschauer waren begeistert.

Das 2:0 nahm unsere Mannschaft dann mit in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft nicht mehr so stark wie in der ersten Hälfte. Man beschränkte sich darauf den Ball einfach vom eigenen Tor fern zu halten.

Dann, Mitte der zweiten Hälfte, war es dann ein Streich von Dominik Wolters, der von der Mittellinie sah, dass der gegnerische Torwart zu weit vor dem Tor stand und den Ball über ihn drüber in das Tor schoss. Danach war klar, dass der SV mit einem Sieg vom Platz gehen würde.

Die Frage war nur, wie das Ergebnis noch ausfiel. Aber auch bis zum Ende der Partie blieb es beim 3:0.

Danach wurde noch ein wenig gefeiert, aber der ganzen Mannschaft ist klar, dass es noch nicht geschafft ist. Am Dienstagabend muss zu Hause gegen Karken II noch mindestens ein Punkt her.

Wir möchten uns auch noch mal bei unseren wieder so zahlreich erschienenen Zuschauern bedanken. Viele sagten: „Ich glaube, so viele Zuschauer und Interessierte für die 2te Mannschaft hatten wir schon lange nicht mehr!“ Wir würden uns freuen auch am Dienstagabend wieder so viele Zuschauer begrüßen zu dürfen.