Unglückliche Niederlage in letzter Minute

Eingetragen bei: II. Mannschaft | 0

Am Sonntag war unsere Mannschaft zu Gast in Heinsberg. Man wollte nicht mit leeren Händen nach Hause fahren und setzte zuerst auf eine starke Defensivleistung und wollte gefährliche Konter fahren.

Zu Beginn des Spiels, war unsere Mannschaft nicht nah genug bei den Gegnern. Doch die erste Viertelstunde wurde gut überstanden. Jedoch führte dann nach dieser Viertelstunde ein Freistoßtor zum 1:0 für den Gastgeber aus Heinsberg.
Danach fand unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und erarbeitete sich auch Chancen. Mitte der ersten Halbzeit glich Andre Jöris nach gutem Einsatz von Philipp Krekels aus.
Unsere Mannschaft spielte weiter mutig nach vorne und kam auch zu einigen Chancen.
Ein Konter der Heinsberger führte dann zu einem sehr umstrittenen Handelfmeter, der dann leider verwandelt wurde.
Dieser 2:1 Führungstreffer der Heinsberger war gleichbedeutend mit dem Halbzeitpfiff.

Nach der Halbzeit hatten die Heinsberger so gut wie gar keine Chancen mehr. Unsere Mannschaft rannte nur noch auf das Tor des Gastgebers zu.
Doch das Glück war an diesem Tag nicht auf unserer Seite. Zuerst pfeift der Schiedsrichter genau dieselbe Aktion die zum Handelfmeter für Heinsberg führte in der ersten Halbzeit, nun nicht für uns und danach pfiff er fast jede strittige Aktion gegen uns ab.
Kurz vor Ende des Spiels, ca. 85. Minute schoss unsere Mannschaft durch Torsten Milosch das 2:2 und jeder dachte an ein gerechtfertigtes Unentschieden.

Doch in der 3 Minute der Nachspielzeit fiel nach einer Flanke von links und einem Kuddelmuddel im Strafraum das 3:2 für Heinsberg. Doch das Tor war irregulär, da der Torschütze im Abseits stand. Danach war dann auch Schluss. Unsere Mannschaft war zutiefst enttäuscht mit leeren Händen nach Hause zu gehen, aber sehr motiviert im nächsten Heimspiel am Sonntag 13:15 Uhr in Waldfeucht gegen Karken wieder zu punkten.