Hochverdientes 1:1 Unentschieden im Spitzenspiel in Schwanenberg

Eingetragen bei: I. Mannschaft | 0

Auch ohne den kurzfristig verhinderten D. Vraetz zeigte unsere Mannschaft ein sehr arrangiertes Spiel und holte in Schwanenberg ein hochverdientes 1:1 Unentschieden.

In der 1. Halbzeit lief das Spiel nur in Richtung Schwanenberger Tor. Aber wie schon in den letzten Spielen fehlte auch diesmal die notwendige Cleverness vor dem Tor der Schwanenberger. Erzielte man dann das 1:0, wurde es auch noch wegen angeblicher Abseitsstellung von S. Peschel unberechtigter Weise abgepfiffen. Das sah auch der Schwanenberger Trainer so. Der junge O. Mobers im Tor unserer Mannschaft war in der 1. Halbzeit beschäftigungslos und hatte nur bei Rückpässen Ballkontakt.

Auch in der 2. Halbzeit setzte unsere Mannschaft den Gegner zunächst unter Druck und hätte bereits nach 47 Minuten durch T. Vraetz das längst fällige 1:0 erzielen müssen, jedoch zielte dieser knapp vorbei. In der 55. Minute dann das längst überfällige 1:0 durch den sehr agilen S. Peschel nach schöner Einzelleistung. Dieser verletzte sich dann aber nach 65 Minuten und musste ausgewechselt werden. Jetzt kam ein Bruch ins Spiel unserer Mannschaft. Schwanenberg drückte nun auf unser Tor. Die aber diesmal sehr sichere Abwehr um Libero B. Heynen geriet nie ernsthaft in Gefahr. Ein zweifelhafter Elfmeter für Schwanenberg in der 78. Minute führte zum glücklichen 1:1 Unentschieden durch Ch. Moll.