Spitzenspiel in Schafhause wurde verdient mit 2:1 gewonnen

Eingetragen bei: I. Mannschaft | 0

In einem hochklassigen Spiel entführte unsere Mannschaft verdient die 3 Punkte aus Schafhausen und revanchierte sich damit für die unglückliche 2:1 Hinspielniederlage.

In den ersten 15 Minuten tasteten sich beide Mannschaften noch vorsichtig ab. Mit zunehmender Spieldauer kam unsere Mannschaft aber immer besser ins Spiel und erspielte sich bis zur Halbzeit ein leichtes Übergewicht, konnte aber leider kein Tor vorlegen. Die gefährlichen Angreifer der Union hatte man stets im Griff und ließ keine nennenswerten Chancen zu.

Dies änderte sich auch in der 2. Halbzeit nicht. Mehr Druck übte unsere Mannschaft aus, die dann auch folgerichtig nach 55 Minuten durch D. Vraetz auf Vorlage von V. Tholen mit 1:0 in Führung ging. Weiterhin bestimmte man das Spielgeschehen. Erst mit einem Abstaubertor konnte die Union durch Vriens in der 70. Minute das 1:1 Unentschieden erzielen. Trotz des unglücklichen Gegentores gab es keinen Bruch im Spiel unserer Mannschaft. Man legte schnell den Hebel wieder um, investierte viel mehr als die Union sowohl in spielerischer, kämpferischer und läuferischer Hinsicht. Es war der unbedingte Siegeswillen zu spüren. Alle Bemühungen wurden belohnt als G. Rütten in seinem besten Saisonspiel in der 85. Minute mit einem unhaltbarem Drehschuß das verdiente 2:1 erzielte. In den letzten Minuten ließ man keine Chancen der Union zu, brachte das Spiel souverän nach Hause und hätte kurz vor Ende duch H. Beulen fast noch das 3:1 erzielt.

Welcher Zusammenhalt in Waldfeucht-Bocket gelebt wird zeigte sich nach dem Spiel, als Trainer, Betreuer und die vielen langzeit verletzten Spieler wie O. Wölfel, O. Mobers, A. Küsters – alle mit Kreuzbandriß sowie T. Vraetz – Mittelfußbruch nüchtern den Sieg analysierten und die Glückwünsche des fairen Verlierers entgegen nahmen.