Glücklicher 2:1 Sieg in Heinsberg/Lieck

Eingetragen bei: I. Mannschaft | 0

Auf Grund der Vielzahl an Ausfällen standen die Vorzeichen sehr schlecht. Mit Mobers, Milosch, Kocak, Vraetz und Zillgens fehlten gleich 5 Stammspieler. Hinzu gesellte sich mit dem ungeliebten Aschenplatz noch ein weiteres Handicap.

Auf Grund der vielen Ausfälle fand unsere Mannschft nie zu Ihrem Spiel. Grund dafür war das frühzeitige Stören der Gastgeber sowie die schlechten Platzverhältnisse, die einen konstruktiven Spielaufbau hüben wie drüben kaum ermöglichten. Bereits in der 6. Minute ging die Heimelf nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr etwas überraschend durch Lammertz mit 1:0 in Führung. Danach hatte unsere Mannschaft mehr Spielanteile, ohne sich aber klare Chancen herauszuspielen. So blieb es bis zur Halbzeit beim 1:0.

Mit der 1. Chance in der 48. Minute erzielte John Peerbaums per Kopf das 1:1. Wer jetzt dachte, dass unsere Mannschaft die Hebel umlegen würde, sah sich getäuscht. Denn die Gastgeber knüpften an die kämperisch starke Leistung aus der 1. Halbzeit an und waren wieder spielbestimmend, konnten sich aber vor Torwart J. Aufsfeld nicht entscheidend durchsetzen. Einen der wenigen Konter über Peschel, der glänzend auf Peerbaums auflegte, schloß dieser überlegt zum 2:1 Endstand ab.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Lazarett bis zum nächsten Spiel gegen Würm/Lindern lichtet und Trainer Herzog wieder mehr Alternativen zur Verfügung hat.