Reserve punktet zum Auftakt

Eingetragen bei: II. Mannschaft | 0

Das Jahr 2011 startete mit einem wichtigen Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten aus Schafhausen II. Aufgrund einiger Ausfälle stellten wir taktisch von der 4er Abwehrkette auf eine Libero integrierende 3-5-2 Startformation um, in der auch Trainer Elmar Unger zu seinem 3. Ligaeinsatz kam. Mit der Devise „das Spiel bloß nicht zu verlieren“ gingen wir offensiv in die Partie und erspielten einige gute Chancen, die wir leider nicht zu verwerten wußten. Schmitz scheiterte gleich zweimal aus aussichtsreicher Position, Tholen konnte eine 1:1 Situation gegen den gegnerischen Torwart nicht zum Torerfolg abschließen. So war es schließlich eine Standardsituation, die uns in der 15. Minute zum Jubeln brachte: Tholen brachte eine Ecke in den Fünfmeterraum, Tobias Frenken stieg am höchsten, versenkte den Kopfball ins lange Toreck. Schafhausen machte den Fehler den zweiten Torpfosten nicht zu besetzen. In der Folge verpassten wir das Ergebnis bis Pause hochzuschrauben. Schafhausen selbst spielte unauffällig, harmlos, earbeitete sich kaum Chancen heraus, ein Aufbäumen gegen den Abstieg war nicht ersichtlich. Doch in der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt um 180 Grad. Unser Strafraum wurde über 45 Minuten dauerbelagert, wir fanden zu keinem Zeitpunkt mehr ins Spiel, sorgten für keinerlei Entlastung. Das Fußballspiel glich einem Handballspiel, mit bis zu 9 Feldspieler verteidigten wir strafraumnah unser Tor und versuchten die Führung über die Zeit zu retten. Unnötige harmlose Fouls im Halbfeld sorgten immer wieder für gefährliche Standardsituationen. Warum es am Ende beim knappen und dreckigen 1:0 Erfolg blieb, ist auf der einen Seite dem starken Gereon Noethlichs zu verdanken, auf der anderen Seite dem Unvermögen der Schafhausener Offensive (Erst 9 Ligatore). Ein Wichtiger Erfolg, mit dem wir uns von den Abstiegsplätzen distanzieren und uns in der oberen Tabellenhäfte erstmal etablieren konnten. Die Art und Weise läßt allerdings auf spielerischen Nivau noch viel Luft nach oben. Es war aber auch erst das 1. Spiel nach 3 Monaten Winterpause[…]