Dritte mit einem Punkt zufrieden

Eingetragen bei: III. Mannschaft | 0

Die Birgdener Reserve zeigte sich von der kämpferischen Seite, noch einmal wollten sie sich nicht so schnell ergeben wie beim 1:6 in Waldfeucht. Sehr schnell wurde klar, das das ne ganz andere Nummer war. Gott sei Dank hatte sich Andre Jungbluth bereit erklärt, das Spiel zu leiten, der Kreis hatte es sich einfach gemacht und keinen Schiri angesetzt. Die Birgdener Reserve hatte das Kommando übernommen und so konnte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte nur sporadisch Angriffe setzen. Immerhin hatten wir die kritische Anfangsphase ohne Gegentor überstanden und auch zur Halbzeit blieb es beim 0:0. Was uns in der ersten Hälfte gelang, ging in der zweiten daneben. Gleich nach dem Wiederanpfiff erzielte Birgden den Führungstreffer. In dieser Phase konnten wir uns beim aufmerksamen Stefan Vreydal bedanken, dass es dabei blieb. Kevin Wolters hätte seine gute Leistung mit dem Ausgleich krönen können, aber er lupfte den Ball zwar über den Torwart, aber auch am Tor vorbei. Ein schön eingeleiteter Angriff erreichte schließlich Fabian Dahlmanns, der legte den Ball perfekt zu Jonas von Helden, der seinerseits keine Mühe hatte zu verwandeln. Das war es aber auch schon, der Schlußpfiff kam zeitig, der Schiri mußte zum nächsten Spiel. Mit dem einen Punkt konnten wir zufrieden sein.