Am Ende nur 1:1 in Schafhausen

Eingetragen bei: II. Mannschaft | 0

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Kirchhoven musste unsere Reserve am Sonntag bei der drittplatzierten Union aus Schafhausen bestehen. Auf zwei Positionen verändert erwischte unsere Elf einen Auftakt nach Maß. Patrick Schroeder eroberte den Ball im Mittelfeld und sezte sich über die linke Seite durch. Sein Zuspiel auf Philipp Krekels leitete dieser auf Marco Storms weiter, der überlegt zur 1:0 Führung einschob (2.). Die Zuschauer sahen über die gesamte Spieldauer hinweg ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Tormöglichkeiten hüben wie drüben. Schafhausen war feldüberlegen, fand aber nicht die Lücke in einer kompakten Defensive der Kombinierten. Der SV hingegen lauerte auf Konter, um die Führung auszubauen. Erst nach 75 Minuten sollte es wieder spannend werden. Der Unparteiische zeigte nach einem Handspiel im Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Thomas Arend ließ diese Gelegenheit nicht aus und glich aus. Die Reserve der Union bekam Aufwind drückte nun auf den Siegtreffer, ohne sich jedoch klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Es ergaben sich Räume zum Konterspiel. Fast mit dem Schlusspfiff wäre unserer Mannschaft noch der Lucky Punch gelungen. Dominik Wolters schickte Swen Tholen über links auf die Reise, der den in der Mitte wartenden Krekels mustergültig bediente. Aus der Drehung zog dieser ab und scheiterte an der Hand eines Union Abwehrspielers. Doch der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb diesmal aus und die Partie endete 1:1.

Bereits gegen Kirchhoven bot unsere Elf eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung, an die sie gegen eine spielstarke Union anknüpfte. Die nötige Portion Glück muss man sich weiter erarbeiten.