1. Mannschaft schwächelt gegen Übach-Boscheln

Eingetragen bei: I. Mannschaft | 0

Nach der Auswärtsniederlage in Scherpenseel-Grotenrath am vergangenen Spieltag wollte unsere 1. Mannschaft Wiedergutmachung betreiben. Dies gelang aber nur in den ersten 20 Spielminuten.

Direkt nach Anpfiff des gut agierenden Unparteiischen Thomas Handschuhmacher übernahm unser Team die Spielkontrolle. Das Spielgeschehen verlagerte sich mehr und mehr in die Hälfte des VfL Übach-Boscheln. Nach einem Traumpass von Bernd Heynen auf Sebastian Studniorz, legte dieser quer auf Tobias Vraetz, der den Ball überlegt am Torwart vorbei zur 1:0 Führung ins Tor schoss (13.). Nach dem Führungstor stellte unsere Mannschaft den Spielbetrieb mehr und mehr ein. Fehlpässe im Mittelfeld häuften sich. Außerdem konnten nahezu kaum noch Zweikämpfe gewonnen werden. Nach einer Flanke der Gäste in den Strafraum der Heimelf gewann Bernd Heynen zwar das Kopfballduell gegen zwei Angreifer, der Ball flog jedoch ins eigene Tor, was den Ausgleich bedeutete (40.). VfL-Torhüter Chris Mines verhinderte auf der anderen Seite so manch gut herausgespielte Chance. Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielte unser Team weiter nach vorne und stellte die Ordnung in den eigenen Reihen wieder her. Der Ball wollte an diesem Tag den Weg ins Tor der Gäste nicht mehr finden, so sehr sich unsere Angriffsreihen auch bemühten. Auf der anderen Seite wusste der Gast aus Übach-Boscheln seine Chancen zu nutzen und gingen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Pascal Santos in Führung (58.). Unsere Mannschaft wurde nun immer nervöser und fand nicht mehr richtig ins Spiel. Kaum einer suchte die Zweikämpfe, um die Angriffe des VfL zu unterbinden. Einzig Bernd Heynen ging voran, sah nach wiederholtem Foulspiel jedoch die Ampelkarte (70.). Ein weiterer Rückschlag an einem Nachmittag, wo unserer Mannschaft nichts so richtig gelingen wollte. Dirk Kliber macht in der Schlussphase mit dem 3:1 alles klar (83.). Den Schlusspunkt setzte Achim Mickartz mit dem 4:1 aus Sicht der Gäste (90.).

Zu viele individuelle Fehler bedeuteten die zweite Niederlage in Folge für unsere 1. Mannschaft. Es gilt nun, die letzten Partien abzuhaken, um am kommenden Sonntag gegen Würm-Lindern einen Auswärtssieg einzufahren.