Spitzenspiel endet 1:1

Eingetragen bei: I. Mannschaft | 0

13.05.2012: FC Union Schafhausen – SV Waldfeucht/Bocket 1:1 (0:1):

Das Spitzenspiel der Kreisliga A stand auf dem Plan. Der 2.-Plazierte erwartete den Tabellenführer. Bereits im Vorfeld der Partie hatte man sich beim SV Waldfeucht/Bocket etwas besonderes ausgedacht. Ein großer Bus wurde organisiert. Mit einer großen Trommel und anderen Instrumenten startete man die Fahrt in den Kuhlert. Da die 2. und 3. Mannschaft spielfrei hatten, fanden sich auch diese Spieler am Spielfeldrand wieder. Während der Partie pushten unsere Fans die Mannschaft immer wieder mit eingeübten Fangesängen nach vorne und haben einen großen Anteil daran, dass ein super Spitzenspiel zu Stande kommen konnte.

In einer spannenden Begegnung konnte am Ende keine Mannschaft das Spiel für sich entscheiden.

Vor rund 500 Zuschauern gelang dem Gastgeber der bessere Start. Unsere Mannschaft stärkte zunächst die Defensive, um die Angriffswelle der Union standhalten zu können. Die erste Chance des Spiels hatte FC-Akteur Alexander Backus. Unser Torhüter Oliver Mobers konnte den Kopfball aber sicher festhalten (10.). Nachdem unsere Mannschaft langsam aber sicher ins Spiel fand, erspielte man sich auch eigene Torgelegenheiten. Ein Schuss von Tobias Vraetz konnte im letzten Moment noch von einem Abwehrspieler geblockt werden (21.). Den umjubelten Führungstreffer für unsere Mannschaft erzielte Philipp Wienen (23.). Nach einer Ecke von Edi Kocak konnte ein Union-Spieler den Ball nur als Bogenlampe klären. Das anschließende Kopfballduell konnte Dirk Vraetz für sich entscheiden, sodass der Ball zu Philipp Wienen gelang, der diesen mit einem Linksschuss unten rechts im Tor versenken konnte.

Von dem Rückstand ließ sich der Tabellenzweite nicht verunsichern und spielte weiter munter nach vorne. Einen Weitschuss von Backus konnte Oliver Mobers parieren (28.). Kurz vor der Pause hatten wir dann eine gute Chance, die Führung aufzubauen. Nach einer Flanke kam Tobias Vraetz unbedrängt zum Kopfball, setzte diesen aber leider knapp am Gehäuse des FC vorbei (43.).

Nach dem Seitenwechsel hatte Schafhausen wieder mehr vom Spiel und erzielte den durchaus verdienten Ausgleich durch Kevin Busch (54.). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams spielten sich eine Reihe an Chancen aus.

Nach einem langen Ball lief Tobias Vraetz auf Union-Torhüter Lüpges zu und konnte nur noch per Notbremse von Marc Lenzen gestoppt werden, der daraufhin folgerichtig die rote Karte sah (60.). Obwohl wir nun einen Mann mehr auf dem Platz hatten, blieb das Spiel ausgeglichen. Alexander Küsters scheiterte mit einem guten Schuss an Lüpges (65.). Backus setzte auf der anderen Seite einen Kopfball knapp neben das Tor (68.). Im Gegenzug war der FC-Torhüter schon geschlagen, der Schuss von Dirk Vraetz konnte aber von einem Union-Verteidiger geblockt werden (69.). Im weiteren Verlauf der Partie zeigten wir uns oft zu ungeduldig und suchten zu schnell den Abschluss, statt die Überzahl gekonnt auszuspielen. Nach einem Zweikampf in unserem Strafraum kam Alexander Backus zu Fall, den geforderten Strafstoß gab es aber nicht. Daraufhin sprintete er zu dem ballführenden SV-Akteur und trat diesen von hinten um. Für das unnötige Frustfoul sah Backus zurecht die rote Karte (81.). Nun ließ man den Ball gekonnt durch die eigenen Reihen laufen und führte einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der, um zwei Spieler dezimierten, Heimelf. Es fehlte an diesem Tag jedoch die Cleverness, um die Angriffe richtig zu Ende zu spielen. Kurz vor Schluss setzte der nach vorne geeilte Torhüter des FC, nach einer langen Freistoßflanke von Holger Louis, den Kopfball knapp neben unser Tor. Den direkt ausgeführten langen Abstoß durch Batti Peschel konnte Daniel Drießen verarbeiten. Er lief auf das leere Tor der Heimelf zu und wurde von drei Verteidigern verfolgt. Einer brachte Drießen durch eine leichte Berührung aus dem Tritt, sodass der Schussversuch leider nur an den Außenpfosten prallte.

Insgesamt war es eine gerechte Punkteteilung zwischen zwei Teams, die ein gutes Spiel ablieferten und um jeden Ball gekämpft haben. Zwar hätte man die Überzahl besser und ruhiger ausspielen sollen, allerdings konnte man am Ende auch froh sein, kein Gegentor mehr kassiert zu haben.

Im Namen unseres Trainers Nico Herzog und der gesamten 1. Mannschaft wollen wir uns auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für die super Unterstützung bedanken. Eine solche Aktion hat man bisher sicherlich selten im Amateurfußball gesehen und wird wohl so schnell auch keiner der Anwesenden vergessen.

Anmerkung: Da der SV Adler Effeld nun zum dritten Mal in Folge ein Spiel, aufgrund Spielermangels, nicht bestreiten konnte, werden die restlichen Begegnungen gegen diese Mannschaft gewertet. Somit fällt das geplante Auswärtsspiel am 03.06.2012 in Effeld für unsere 1. Mannschaft aus. Das Spiel wird zu unseren Gunsten gewertet.