1. Mannschaft: Lokalderby endet unentschieden

Eingetragen bei: I. Mannschaft | 0

11.11.2012: SV Waldfeucht/Bocket – SV Brachelen 1:1 (1:1):

Am vergangenen Sonntag stand das Lokalderby zwischen unserer 1. Mannschaft und dem Gast aus Brachelen auf dem Programm. Im Vorfeld der Partie trennten die beiden Tabellennachbarn (SV Wa/Bo 11.; SV Brach. 12.) drei Punkte.

Den rund 200 angereisten Zuschauern bot sich eine kämpferische Partie, keiner der Teams wollte den Platz als Verlierer verlassen. Das Spielgeschehen verlief größtenteils im hartumkämpften Mittelfeld. Anfangs tat sich unsere Mannschaft schwer und fand kein Durchkommen gegen die dicht stehende Abwehr der Gäste. Nach einem Ball von Dirk Vraetz über die Brachelener Defensive tauchte Alexander Küsters alleine vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Er konnte beim Abschluss aber noch entscheidend von einem Gäste-Akteur gehindert werden, sodass der Ball neben das Tor ging (21.). Auf der anderen Seite konnte unser Torhüter Oliver Mobers einen Freistoß entschärfen (30.). Nach einem schnell ausgespielten Angriff unseres Teams lief Norman Schürmann alleine auf Gäste-Torwart Mark Spätgens zu. Trotz eines Fouls an unserem Angreifer suchte dieser den Abschluss und scheiterte an Spätgens (34.).
Der eingewechselte Sebastian Quack brachte uns in Führung. Obwohl der Angriff eigentlich schon verpufft war, setzte Quack gut nach. Gäste-Verteidiger Ramazan Alkan schoss diesen an, woraufhin der Ball den Weg vorbei am Torhüter ins Tor des Tabellen 12. fand. Nach einem Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft konnte Eddi Kocak den Angreifer nur noch per Foulspiel stoppen. Da Eddi bereits zuvor einen Fehler in unserer Defensive per Foulspiel ausbügeln musste, zeigte ihm der Unparteiische die Ampelkarte (43.). Der fällige Freistoß brachte an sich keine Gefahr. Der Klärungsversuch landete jedoch bei Ramazan Alkan, der den Ball über unseren Keeper direkt unter die Latte schoss (44.). Nach dem Seitenwechsel zeigten wir eine sehr gute und mannschaftlich geschlossene Leistung. Trotz der Unterzahl kamen wir zu zwei guten Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Auf der Gegenseite konnte auch der Gast aus Brachelen seine Chancen nicht in etwas zählbares umwandeln.

Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Unsere Mannschaft verpasste es, ihre spielerische Überlegenheit auszuspielen und obwohl man über 50 Minuten in Unterzahl agierte, spiegelte sich diese Tatsache nicht im Spielverlauf wider.