Strittiger Elfmeter entscheidet die Partie gegen Schafhausen

Eingetragen bei: II. Mannschaft | 0

23.04.2015: SV Waldfeucht-Bocket II – FC Union Schafhausen II 0:1 (0:1):

Im Reservistenduell kam der SV ersatzgeschwächt in der ersten Hälfte nicht an die Leistung der letzten drei Partien heran.  Die Union besaß mehr Spielanteile und versuchte entweder über ihre starken Außenspieler oder mit hohen Bällen ins Zentrum die Defensive des SV zu überwinden. Aus dem Spiel heraus wurde es aber selten torgefährlich. In der 30. Minute war es dann ein Foulspiel, das die Partie entscheiden sollte. Union-Angreifer Wallrafen wurde unstrittig per Foul zu Fall gebracht. Doch Schiedsrichter Moll verlagerte das Geschehen fälschlicherweise in den Strafraum. Schade, dass der Gefoulte auf Nachfrage Molls nicht bei seiner ersten Meinung – Foul außerhalb des Strafraums –  blieb, die er während der Diskussionen unter den Spielern noch vertreten hatte. Kapitän „Matze“ Plewe verwandelte vom Punkt sicher zum 0:1. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient. Erst nach dem Gegentreffer gab der SV die defensive Haltung auf. Vor der Pause hatte Alex Küsters noch die beste Gelegenheit zum Ausgleich, scheiterte allerdings mit seinem Schuss am Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel blieb der SV der offensiven Ausrichtung treu und war feldüberlegen. Die Union lauerte aus einer stabilen Defensive auf Konter und blieb durch ihre schnelle Offensive brandgefährlich. Das Chancenplus lag nun auf Seiten des SV, der aber in einem starken David Busch im Tor der Union ihren Meister fand. Dieser hielt die Führung bis zum Abpfiff fest.

In einem klassischen Remis-Spiel verpasste es Waldfeucht-Bocket „Big Points“ im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Bereits am Sonntag wartet mit Wassenberg-Orsbeck die nächste schwere Aufgabe auf den SV.