Pausenführung gegen Karken verspielt

Eingetragen bei: II. Mannschaft | 0

03.05.2015: SV Waldfeucht-Bocket II – GW Karken 2:4 (2:1):

Gegen den Tabellendritten aus Karken überzeugte die Heimmannschaft mit Spielfreude, Laufbereitschaft und Aggressivität. Karken schien überrascht und fand überhaupt nicht in die Partie. Nach 15 Minuten stellte das Eigentor durch Tobias Frenken den bisherigen Spielverlauf allerdings auf den Kopf. Einen Freistoß köpfte der Bocketer Verteidiger unglücklich ins eigene Tor. Von diesem Rückschlag unbeeindruckt marschierte der SV weiter. Alex Küsters´ Vorarbeit vollendete Jan Nelißen in der 30. Minute zum verdienten Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf hatten Marvin Vreydal und Alex Küsters jeweils die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber an einem glänzend aufgelegten Thorsten Jansweidt im Tor der Gäste, der seine Mannschaft im Spiel hielt. Doch mit dem Pausenpfiff gelang Tobi Frenken nach einem Eckball durch Dominik Wolters per Kopf die hochverdiente 2:1 Pausenführung.

Die fahrlässige Chancenverwertung der ersten Halbzeit sollte sich rächen. Karken kam wie ausgewechselt aus der Kabine und machte Druck. Bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff egalisierte der Karkener Kapitän Boris Ritzen den Spielstand. Sein abgefälschter Schuss aus 20 Metern schlug unhaltbar im Gehäuse des SV ein. Nur 5 Minuten später demonstrierte Sean Jones seine Torgefahr, der sich stark gegen die Innenverteidiger Storms und Frenken durchsetzte und überlegt zum 2:3 einschoss. Innerhalb von knapp 10 Minuten hatte Karken damit die Partie gedreht und verdiente sich in der Folge die Führung, die Boris Ritzen nach 60 Minuten auf 2:4 ausbaute. Grün-Weiß verwaltete das Ergebnis, das der SV nicht mehr in Gefahr bringen konnte.