SV Waldfeucht–Bocket stellt Weichen für die Zukunft

Eingetragen bei: News | 0

Kurz vor dem Abschluss der laufenden Saison wurden beim SV Waldfeucht-Bocket im Bürgerhaus „Alte Schule“ in Bocket bei der harmonisch verlaufenden, ordentlichen Mitgliederversammlung die Weichen für die Zukunft gestellt.

Der 1. Vorsitzende Heinz Jansen freute sich, zahlreiche Mitglieder begrüßen zu können. Die anschließenden Berichte der Volleyballabteilung, des Jugendausschusses, des Kassenwartes und des Geschäftsführers ließen die Ereignisse seit der letzten Versammlung Revue passieren und zeigten, dass der Verein in allen Sparten für die Zukunft gut aufgestellt ist. Eine besondere Aufgabe ist es hier, den enormen Zulauf in der Jugendabteilung durch eine ausreichende Anzahl von Jugendtrainern zu bewältigen. Trotzdem man hier gut aufgestellt ist, können sich interessierte Personen gerne beim Jugendleiter melden. Der Bericht der Kassenprüfer bescheinigte eine hervorragende Kassenführung, so dass dem Vorstand für die abgelaufene Wahlperiode einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Bei den sich anschließenden Vorstandswahlen wurden folgende Personen jeweils einstimmig in ihre Ämter gewählt:

1. Vorsitzender: Norbert Tholen
2. Vorsitzender: Peter Ohlenforst
1. Geschäftsführer: Udo Zander
2. Geschäftsführer: Patrick Mevissen
3. Geschäftsführer: Jens Aufsfeld
1. Kassenwart: Alexander Küsters
2. Kassenwart: Eric Jaite
Sozialwart, Ehrenamtsbeauftragter: Wolfgang Vreydal
Beisitzer: Heinz-Willi Aufsfeld, Peter Peschel, Patrick Schroeder, Swen Tholen, Leo Vraetz, Josef Wolters

Als Jugendleiter der Fußballabteilung wurde Peter Peschel ebenso bestätigt wie Hermann Bodden als Vorsitzender der Volleyballsparte.

Der Vorstand bedankte sich herzlich beim scheidenden Vorsitzenden Heinz Jansen und Kassenwart Theo Schroeder, die sich leider nicht mehr zur Wahl stellten. Heinz Jansen gehörte dem Vorstand über viele Jahre in verschiedenen Funktionen an. Theo Schroeder sagte nach 24 Jahren als Kassierer „Ade´“. Beide stehen dem Verein jedoch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.

Mit „Standing Ovations“ verabschiedeten Vorstand und Mitglieder Leo Vraetz nach mehr als 45 Jahren als Geschäftsführer aus „seinem Amt“, dass er freiwillig in jüngere Hände legte. Er gehört dem Vorstand jedoch weiterhin als Beisitzer an.

Durch den auf vielen Positionen stark verjüngten Vorstand hat sich der Verein für die Zukunft ausgezeichnet aufgestellt.

Vorsitzender Norbert Tholen bedankte sich zum Schluss bei den Sponsoren, den Platzwarten und allen, die den Verein in irgendeiner Form unterstützen, insbesondere auch bei den zahlreichen Zuschauern, die die Spiele besuchen: „Wir hatten in den vergangenen Bezirksligajahren tolle Zeiten. Aber die jetzige ist genauso schön. Wir haben zwei funktionierende Seniorenmannschaften, die mit Freude bei der Sache sind. Mit überwiegend aus der eigenen Jugend hervorgegangenen Spielern hat unsere 1.Mannschaft die Vizemeisterschaft errungen. Da in den nächsten Jahren immer wieder Talente aus der Jugendabteilung heranwachsen, werden wir unser Ziel, die Kreisliga A, mittelfristig bestimmt erreichen.“